festival_auf_einer_inselHabt Ihr Lust auf Sommer, Sonne und den ultimativen Party Spaß? Für die gigantische Sommer House Party muss man nicht nach Ibiza oder an die exotischsten Strände der Karibik – nein, auch in Kroatien steppt der Bär! Denn hier an den sonnigen Stränden der Adria hat man alles was es auch auf den Balearen gibt – nur preiswerter und mit genauso viel Fun!

Als älteste deutsche Hardrockband blicken die Scorpions auf eine lange, bewegte Geschichte zurück. Aus der 1965 gegründeten Formation Nameless ist längst ein Bündnis von internationalem Format geworden, das Vergleiche mit anderen Gruppen nicht zu scheuen braucht. Werfen Sie anlässlich des bevorstehenden 50-jährigen Jubiläums einen Blick zurück auf die Anfangszeit und die beispiellose Karriere der Band.
Hardrock aus Hannover - Porträt der Scorpions

Mit ihrem Hit „Satellite“ gewann Lena Meyer Landruth 2010 für Deutschland den Eurovision Songcontest in Oslo. Ein beeindruckender Erfolg für die damals gerade einmal 19-jährige Hannoveranerin. Mit ihrer aufgedrehten, etwas verpeilten Art begeistert Sie die Massen und sorgt für frischen Wind in den deutschen Singlecharts. Was die Heimatstadt der hübschen Sängerin musikalisch sonst noch zu bieten hat, lesen Sie hier.
Marktkirche und Zentrum von Hannover, Deutschland

Die Zweimannband Rizzle Kicks feiert in England momentan einen Hit nach dem anderen. Zuletzt machten sie mit „Mama Do The Hump“ auf sich aufmerksam. Hier in Deutschland kennt man die beiden Rapper aber vermutlich eher von ihrem Feature mit Olly Murs „Heart Skips A Beat“.

Schon seit dem zarten Alter von vier Jahren sind Jordan „Rizzle“ Stephens und Harley „Sylvester“ Alexander-Sule ein unzertrennliches Duo. 2006 fingen die beiden gebürtigen Londoner dann an gemeinsam Musik zu produzieren. Der große Durchbruch gelang ihnen schließlich im letzten Jahr mit der Single „Down With The Trumpets“. Diese landete auf Platz 8 der UK Charts.

Halb Pop, halb Dubstep. Klingt nach einer unmöglichen Mischung? Nicht wenn es aus den Boxen einer guten Anlage schallt. Dem Londoner Musiker Alex Clare ist es mit der ungewöhnlichen Kombination gelungen eine Nische in der Musikindustrie zu finden.


Dass ausgerechnet ein gebürtiger Londoner auf diese Idee kam ist vermutlich kein Zufall. Immerhin findet der Dubstep in der englischen Hauptstadt auch seinen Ursprung. In etwa um die Jahrtausendwende ist das neue Musikgenre entstanden und erfreut mittlerweile auch viele Menschen außerhalb Großbritanniens.

Wenn man an Rapper aus der Hauptstadt denkt, werden einem vermutlich als erstes  die Urgesteine des Berliner Hip Hops, Sido und Bushido, in den Sinn kommen. Doch während diese beiden mit ihren ersten Filmen schon an den eigenen Denkmälern arbeiten, räumen jede Menge Newcomer und Konkurrenten das Feld von hinten auf.


Fast ein ganzes Jahrzehnt war das Independent Label Aggro Berlin Aushängeschild für Hip Hop aus der Hauptstadt. Die Musiker orientierten sich dabei klar am Vorbild US-amerikanischer Gangsterrapper. Nach etwa neun erfolgreichen Jahren hatte das Publikum schließlich genug von Songtexten über deutsche Ghettos und das harte Leben eines Berliner Gangsters.

Etwas betrübt durch den Tod von Whitney Houston, fanden wieder einmal die Grammy Awards statt. Gestandene Weltstars wie Bruno Mars und Lady Gaga sahen dabei gegen Adele blass aus.

Noch 2009 wurde Adele bei den selben Awards zur Newcomerin des Jahres gekürt. Nur drei Jahre später kehrt sie jetzt zurück ans Laudatiopult – und das gleich geschlagene sechs mal an einem Abend. Mit Ihrem Album „21“, räumte sie bei der Verleihung nicht nur die heiß umkämpftesten Preise ab, sondern stellte auch mit ca. 3,4 Mio. verkauften Exemplaren in England einen neuen Rekord für das 21. Jahrhundert auf. Verdient hat sie sich ihren großen Abend in Los Angeles also auf jeden Fall.

Eine Silent Disco mag für außenstehende auf den ersten Blick ziemlich seltsam aussehen, da sich die Menschen auf der Tanzfläche nicht im gleichen Takt bewegen. Doch wer sich selbst einen Kopfhörer aufsetzt, der wird schnell merken, dass diese Art zu feiern ein besonderes Erlebnis darstellt.


Eine gut gefüllte Tanzfläche ist zunächst nichts ungewöhnliches, doch bei einer Silent Disco fällt etwa sofort ins Auge: Jeder Gast trägt einen Kopfhörer und es scheint fast so, als würde jeder in seiner eigenen Welt zu seinem eigenen Rhythmus tanzen. Doch wer sich selbst auch auf die Tanzfläche begibt, der wird schnell merken, dass dem tatsächlich so ist und man wirklich in eine andere Welt abdriftet. Beliebt sind Silent Discos mittlerweile besonders auf Festivals, da so auch noch nach der Sperrstunde munter weitergefeiert werden kann.

Für Jacob Korn war schon recht früh klar, dass der Computer sein Instrument ist. Er investierte als junger Mensch seine gesamte Freizeit in die Musik und soll dafür jetzt mit dem Förderpreis der Stadt Dresden ausgezeichnet werden.

℗ & © 2011 by Uncanny Valley

Bereits als Kind lauschte Jacob Korn, bedingt durch seine Eltern, den Klängen von „Kraftwerk“. Somit war eigentlich schon klar, dass ihn später einmal die Techno- und Housebewegung der 90er Jahre mitreißen würde. Doch das alleinige Konsumieren der Musik reichte ihm bald nicht mehr aus, sodass er recht schnell an seinen eigenen Tracks bastelte.

Wer hat schon etwas zu verschenken? Niemand. Daher ist es günstig, gut zu planen, wenn man sein Produkt oder eine Veranstaltung bewerben will. Ein wichtiger Punkt dabei ist die Art der “Vermarktung” sowie deren Instrumente.

Flyer drucken - besser als Post-Its kleben ©Flickr/ @boetter

Natürlich kann man auf Post-Its setzen – empfehlenswerter ist allerdings, wenn man informative Flyer drucken lässt: möglichst kostengünstig – die Stückzahl sollte jedoch keinesfalls zu knapp kalkuliert werden. Natürlich muss auch ein knackiges, ansprechendes Design her. Die Frage ist natürlich auch, wofür geworben werden soll.

Seite 1 von 612345...Letzte »